Startseite   Fachkunde   Prüfungswissen Autor: © Dr. Joachim Menges Layout:  © Stefan Münz

Fragenkatalog Arzneimittel



   


1.Aus welchen Stoffen können Medikamnete hergestellt werden? 2.Welche Voraussetzungen muss ein Medikament erfüllen, bevor es vom Bundesgesundheitsamt zugelassen wird?

3. Was bedeutet: Ein Medikament ist
a) frei verkäüflich
b) apothekenpflichtig
c) rezeptpflichtig?

4.Nennen Sie fünf verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von Medikamenten

5.Arzneimittel kommen in den verschiedensten Formen vor. Nennen Sie die wichtigsten Formen und geben Sie Beispiele an. 6.Erklären Sie kurz die folgenden Anwendungsformen. a ) enteral, b) parenteral! 7. Was bedeuten die Begriffe:
a) Einzeldosis
b) Tagesdosis
c) Maxiamaldosis
d) Letaldosis
8. Arzneimittel müssen deutlich gekennzeichnet sein. Welche Aussage machen die folgenden Piktogramme?
1 entflammbare Arzneimittel
2 brandfördernde Arzneimittel
3 reizende Arzneimittel
4 giftige Arzneimittel
5 ätzende Arzneimittel


9.Ordnen Sie einander zu:
1 Schmerzmittel  
2 Betäubungsmittel  
3 blutstillende Mittel  
4 Beruhigungsmittel  
5 fiebersenkende Mittel  
6 entzündungshemmende Mittel  
7 Mittel gegen Pilze  
8 kreislaufanregende Mittel  
9 lokale Betäubungsmittel  
A Antipyretika  
B Hämostyptika  
C Antiphlogistika  
D Antimykotika  
E Analeptika  
F Narkotika  
G Sedativa  
H Antibiotika  
I Anästhetika  
K Analgetika  


10.Welche Medikamentengruppe beeinflusst im starken Maße das menschliche Verhalten? 11.Was sind Sulfonamaide? 12.Bei der Kontrolle des Medikamentenschrankes stellen Sie fest, daß Ampullen mit einem Lokalanästhetikum milchig verfärbt sind. Das Haltbarkeitsdatum ist noch nicht angelaufen. Wie verhalten Sie sich?

13.Betäubungsmittel stehen unter sehr strengen Bestimmungen. Welche Verordnungen regeln die Abgabe oder Verschreibung?

14.Ein Rezept verordnet eine Heilinjektion. Welchen Zusatz muss das Rezept tragen?

15.Das Rezept enthält folgende Abkürzungen: Ordnen Sie richtig zu:

1 Tabl  
2 Ungt  
3 Supp  
4 Sol  
5 Tct  
6 N1  

Zäpfchen, Tinktur, Salbe, kleinste Packungsgröße, Lösung., Tabletten

16. Welche der folgenden Arzneimittel dürfen Sienicht als Sprechstundenbedarf zu Lasten einer Krankenkasse abrechnen?

Sedativa-Analeptika-Antibiotika-Analgetika - Hämostyptika-Antimykotika

17.Wann ist ein ausgestelltes Rezept nur gültig?

   

 
  Startseite   Fachkunde   Prüfungswissen  Gästebuch ©2001  Dr. Joachim Menges