Startseite    Fachkunde   Hygiene Autor: © Dr. Joachim Menges Layout:  © Stefan Münz

Bakterien

modifiziert nach © ratiopharm



Start

   

B. sind Kleinlebewesen, die aus einer einzigen Zelle bestehen. Sie vermehren sich, indem sie sich in der Mitte teilen und dann wachsen.

Es gibt unzählige verschiedene Bakterien. Einige davon (v.a. im Darm) sind wichtig für den Menschen.

Zunächst unterscheidet man die krankheitsverursachenden (sog. pathogenen) Bakterien und diejenigen, die wichtig und lebensnotwendig für den Menschen sind.

Letztere sitzen auf der Haut, in Mund, Scheide und im Darm.

Sie produzieren einerseits wichtige Stoffe, die der Körper braucht und schützen davor, daß sich pathogene Bakterien ansiedeln können.

Wissenschaftlich gibt es sehr viele Unterteilungen von Bakterien.

Die am häufigsten verwendete teilt sie ein nach der Art ihrer Energiegewinnung, nämlich in

aerobe (brauchen Sauerstoff) und

anaerobe (brauchen keinen).


Die pathogenen Bakterien können eine Vielzahl von Infektionen hervorrufen, z.B.:

Lungenentzündung,

Tuberkulose, Hirnhautentzündung, Diphtherie, Ruhr, Salmonellenerkrankungen (Salmonellen) u.v.a.m.

 

      

 Startseite    Fachkunde   Hygiene  Gästebuch © 1999-2001  Dr. Joachim Menges